Tochterverein der Gesellschaft zur Beförderung gemeinnütziger Tätigkeit

Jahresbericht 2019

 

Mitgliederzahl zu Jahresbeginn

Zum Jahreswechsel 2018/19 zählt der GV 525 Mitglieder. Das Jahr 2019 schließt mit 571 Mitgliedern (+58 Neuzugänge, abzüglich 12 Mitglieder durch Tod und Austritte). Jeweils zur JHV wird der verstorbenen Mitglieder gedacht.


GMVK lädt ein

Im Januar findet auf Einladung des Kücknitzer Schwestervereins das traditionelle Aal-Frühstück, eine informative Gesprächsrunde statt, bei der die Vorstände aus den eigenen Vereinen berichten. Der GV beeindruckt wiederholt durch den anhaltend hohen Mitgliederzuwachs.


Neue Homepage des GV

Uwe Muss ist der neue Administrator der HP des GV (gv-schlutup.de). Im Februar geht diese an den Start und wird seitdem ständig erweitert und aktualisiert.

Wir danken Uwe-Jens Iwers für die langjährige ehrenamtliche Pflege unseres Internetauftritts.


Jahreshauptversammlung

Besondere Ehrungen erfahren unser bisheriges Vorstandsmitglied, der Beisitzer Ernst-Otto Reimann sowie unser Mitglied Horst Persohn für deren ehrenamtliches Engagement. Drei weiteren Kandidaten wird für deren Einsatz gedankt.


Ernst-Otto Reimann

Der Beisitzer des Vorstands des GV, Ernst-Otto Reimann, tritt nicht erneut zur Wahl an. Der Vorsitzende lobt und ehrt seine geleistete Arbeit und sein hervorragendes Engagement, auch über die Grenzen des GV hinaus und übergibt ein Präsent.

Horst Persohn

Mitglied Horst Persohn wird für sein außergewöhnlich großes und anhaltendes Engagement sowie für seine Verdienste rund um die Freiwillige Feuerwehr und die Schlutuper Kirche gelobt, gedankt und geehrt. Ein Präsent unterstreicht die Anerkennung seiner Leistung.

Günter Steffen

G. Steffen erhält ein Präsent für die errichtete Überdachung des Fischerkahns auf dem Kirchhof St. Andreas. Da G. Steffen beabsichtigt, seine Aktivitäten für Schlutup aus Altersgründen künftig einzuschränken, wird ihm noch einmal ausdrücklich für seine außergesprochen umfangreichen Verdienste um Schlutup gedankt.

Werner Lopitz

Dem Mitglied Werner Lopitz wird ein Präsent als Dank für die Organisation und Unterstützung der Instandsetzung unserer Schlutuper Gedächtniswand überreicht.

Klaus Koepp

Dem Mitglied Klaus Koepp wird in Abwesenheit ebenfalls für die langjährige Unterstützung bei Reparaturarbeiten an der Lichtanlage der Gedächtniswand gedankt. Ein Präsent wird nachgereicht.


Verstärkung des Vorstands

Mit dem anhaltenden Wachstum des Vereins wird nun auch der Vorstand verstärkt. Neu aufgenommen wird Jens Schmiedeberg. Das Mitglied der Berufsfeuerwehr Lübeck ist Schlutuper von Geburt an und als solcher sehr interessiert an der Fortführung und Weiterentwicklung des Archivs des GV. Das ausscheidende Vorstandsmitglied Ernst-Otto Reimann, bisher für das Archiv zuständig, steht auch weiterhin mit all seiner Erfahrung beratend zur Verfügung.

Justus Frenz ist die zweite Verstärkung im Team. Der vierzigjährige Familienvater zweier Grundschulkinder vertritt im Vorstand perfekt den großen Bevölkerungsanteil von Eltern schulpflichtiger Kinder.

Beide Kandidaten werden von der JH-Versammlung zu Beisitzern gewählt.


Sperrung des Palinger Weges

Eine deutliche Mehrheit der JH-Versammlung spricht sich nach Diskussion dafür aus, dass der GV sich um eine Wiederöffnung einsetzt. Folgende Argumente werden vorgebracht:


  • Verlängerung der Rettungswege für die Schlutuper Siedlung um mind. 5 Minuten

  • Uneingeschränkte Nutzung als Straße bereits mehrere Jahrzehnte möglich

  • Deutliche Erhöhung der Frequenz bei betroffenen Ausweichstraßen

  • Erhöhung der gesundheitsschädlichen Immissionen durch Fahrwegverlängerung 

  • Hauptschulwege der Willy-Brand Schule nun deutlich stärker frequentiert

  • Radwegsperrung zwingt Radfahrer älter 10 Jahre auf die Wesloer Straße

  • Grundlage für zurückgebaute Zebrastreifen (Verkehrszählung) steht erneut in Frage

  • Moralische Verpflichtung des Eigentümers (Eigentum verpflichtet)

  • Erreichbarkeit des Freibades im Sommer ebenfalls betroffen

  • Gefühlte Geiselnahme zur Durchsetzung von Interessen muss beendet werden

  • Politik wird aufgefordert im Sinne der Schlutuper zu verhandeln


Der GV formuliert Forderungen an den Bürgermeister und die Bausenatorin, Gespräche zu führen, mit dem Ziel einer Öffnung der seit Jahrzehnten für den Durchgangsverkehr verfügbaren Straße. Sichtbare Ergebnisse bleiben aus.


Schlagerkonzert

Erneut zieht Michael P. Schulz, Intendant der Lübecker Sommeroperette mit seinem Ensemble mehr als 70 Gäste in die Sportgaststätte des TSV Schlutup. Ein ausgesprochen gelungener Nachmittag bei hochklassig vorgetragenem Liedgut.


Sauberes Schlutup

Viele Eltern finden mit ihren Kindern den Weg zur Wache der FF Schlutup. Gemeinsam wird in Schlutup Unrat gesammelt und nach getaner Arbeit eine Erbsensuppe eingenommen, ausgegeben von den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr. Die Schule übernimmt die Reinigung des eigenen Areals. Ein toller Lerneffekt für alle weckt Hoffnung auf eine sauberere Umwelt.

Radausflug

Travemünde ist das Ziel. Über Dassow und den Priwall nähern wir uns - Mitglied Jürgen Schreiber hat als Planer der Tour eine Einkehr in die Vogtei gebucht. Bei bestem Wetter geht es über die Dörfer zurück nach Schlutup.


Wanderung zum Thema Artenvielfalt

Der Landgraben bildet die mittelalterliche Landwehr Lübecks. Viele Interessierte finden sich ein, als Ernst-Otto Reimann und Günter Steffen zu einer Exkursion mit historischem Rückblick einladen.


Artikel in den Lübeckischen Blättern

Das Archiv des GV ist den Lübeckischen Blättern, dem Organ der Gesellschaft zur Beförderung Gemeinnütziger Tätigkeiten, eine Titelstory wert. Unser scheidender Archivar legt die Geheimnisse rund um die vielfältige Sammlung des GV dar.


Unterstützung aus dem Archiv

Das Archiv ist immer auch eine nachgefragte Basis für die Suche historischer Aufnahmen oder die Recherche historischer Zusammenhänge. So findet eine Auswahl alter Bilder den Weg auf Stelen, die zwischen Schlutup und Dassow verschiedene Hinweise der Geschichte des jeweiligen Standortes preisgeben.

Theaterfahrt nach Schwerin

Für das Bühnenstück "Jekyll und Hyde" fahren am 17. März 50 Personen in das Mecklenburgische Staatstheater nach Schwerin. Eine begeisternde Inszenierung führt zu einer aufgelockerten Stimmung auf der Rückreise per Bus, gesamt durch Jürgen Schreiber organisiert.


Beseitigung von Schmierereien

Leider ist seit einigen Jahren ein Anstieg an Schmierereien an Hauswänden und anderen Flächen zu verzeichnen. Unmittelbare Beseitigung, so die Hoffnung, wirkt abschreckend für die Sprayer. Dieser Regel folgend, wurde die Gedächtniswand, einige Stromkästen und bedauerlicher Weise auch einer der zwei Schaukästen unserer Reinigung unterzogen.


Defi für den TSV Schlutup

Dr. Ulrich Schmelzer startet ein Projekt zur Anschaffung eines AED (Automatisierter externer Defibrillator). Als Mediziner und Leiter der Herzsportgruppe findet er überzeugende Argumente für die finanzielle Unterstützung durch den GV. 1000 € ergänzen die vielen privaten Spender zur Realisierung der Anschaffung und Montage.


Neuer Schaukasten

In Absprache mit dem Siedlerbund, und dem Eigentümer des Eckgrundstücks, hat der GV einen neuen Schaukasten Ecke Schwarzmühlen-/Palinger Weg aufgestellt. Somit werden Aktivitäten und Informationen im Stadtteil auch für die Siedlung gut zugänglich gemacht.


Baugebiet Essig-Kühne

Eigentümer Kühne-Oertel ist nach mehreren Anläufen an der Bauverwaltung gescheitert. Der andauernde sehr konstruktive Austausch auch mit dem GV führt zu der Suche nach Alternativlösungen. Im Herbst findet wiederholt ein offener Gedankenaustausch statt, der dem Projekt einen neuen Anschub verleiht. Aktuell laufen vielversprechende Gespräche mit unterschiedlichen Interessenten. Ziel ist das Schaffen von Baurecht und schleunige Umsetzen einer Siedlungsbebauung unter Berücksichtigung aller Erfordernisse.


Schlutups Banken schließen

Die Sparkasse zu Lübeck und die Deutsche Bank haben sich entschlossen, Schlutup zu verlassen. Damit folgen sie einem langen Trend, die Sparkasse hat zumindest den SB Terminal und einen Büroraum für temporäre Beratungsgespräche nach Anmeldung in der bisherigen Zweigstelle belassen.


Pavillon am Dovensee

Ein Pavillon wird trotz Bedenken verschiedener Interessengruppen in das Landschaftsschutzgebiet des Dovensees gestellt.

Der als Wanderhütte deklarierte Unterstand wird sehr gut von Jugendlichen angenommen. Nächtliche Lärmbelästigungen der Anwohner aus dem Palinger Weg führen im Verlauf des Sommers zu vier Austritten mit der Argumentation, der GV würde sich nicht ausreichend um die Problematik kümmern. Der Pavillon war politisch gewollt, alternative Vorschläge des GV wurden nicht berücksichtigt.


GV erhält eine Geschäftsstelle

Die scheidende Sparkasse zu Lübeck hat sich Gedanken zur Nachnutzung der Zweigstelle Schlutup gemacht. Dem GV wird das unwiderstehliche Angebot unterbreitet, die Räumlichkeiten zu übernehmen. 120qm und ein großer Keller stehen nun zur Verfügung, sowohl das Archiv einzulagern, als auch die Fläche im Zentrum Schlutups mit völlig neuen Möglichkeiten zu nutzen. Ausstellungen und Vorträge sind nur erste naheliegende Gedanken. Der Umzug wird im ersten Quartal 2020 erfolgen. Das Angebot durch den Vorstandsvorsitzenden Frank Schumacher werten wir als Anerkennung und Wertschätzung unserer Arbeit und die positive Wahrnehmung der Arbeit des GV, auch über die Grenzen Schlutups hinaus.


Herrenabend

Der 66. Herrenabend im 114. Jahr des Bestehens des GV war wiederholt ausverkauft. Feuerpolizeiliche Bestimmungen begrenzen die Teilnehmerzahl auf 150. Standortchef Drägers in Schlutup, Dr. Stefan Wagner und CEO der Dräger Sales und Service Organisation, Robert Pannwitz, referieren gekonnt über die Aufgaben des Schlutuper Ablegers der Lübecker Weltfirma Dräger. Der Verlauf des Abends bestätigt den Ruf des Herrenabends als den gesellschaftlichen Höhepunkt Schlutups. Die Mitgliederwerbung läuft erneut sehr erfolgreich.


Damenabend

Der vierte Damenabend findet wiederholt regen Zulauf. Etwa 70 Damen aller Altersklassen finden sich ein, an festlich gedeckter Tafel, dem traditionellen Hering- und Matjesessen teilzunehmen. Günter Steffen referiert gekonnt über ‚Schlutup damals‘. Dem Aufruf zur Unterstützung bei der Bewirtschaftung eines Getränkestandes auf dem Fest zum Mauerfall, folgen spontan 13 Freiwillige. Unterschiedliche Einrichtungen Schlutups stellen sich an diesem Abend vor. Mehrere Damen fassen den Beschluss, dem GV beizutreten.



Hafenentwicklungsplan

‚Lübeck Übermorgen‘ ist ein umfangreiches Stadtentwicklungsprojekt mit breiter Beteiligung. Sechs Monate lang treffen sich regelmäßig mehr als 30 Akteure verschiedener Hafenbetreiber-, Logistik-, Natur- und Umweltschutz-, Anwohner- und Interessenverbände, um auf Basis verschiedener Gutachten zur Entwicklung des Hafens, eine Empfehlung für die Politik und die Verwaltung zu erarbeiten. Der GV wird offiziell als Vertreter Schlutuper Belange hinzugezogen und kann wichtige Impulse zur Notwendigkeit der behutsamen Entwicklung des Schlutuper Fischereihafenareals einbringen.


9. November / Feier an der innerdeutschen Grenze

Der emotionale Höhepunkt der letzten Jahrzehnte jährt sich zum 30. Male. Der GV verkauft bereits in langer Tradition Erbsensuppe und spendet den Erlös an die ausrichtende Grenzdokumentationsstätte. Der Getränkestand des GV erlöst 1.200€, welche ebenfalls an die GDS überwiesen wird. Viele Mitglieder des GV, darunter der gesamte Vorstand, unterstützen dieses Fest tatenreich.


Kranzniederlegung

FF, GV, CDU und die Hansestadt Lübeck gedenken am Volkstrauertag in Schlutup den durch Gewalt verstorbenen Mitmenschen. Zum Zeichen der Ehre werden Kränze am Schlutuper Ehrenmal niedergelegt. Zuvor findet ein Gedenkgottesdienst in St. Andreas statt.


Laub harken

Das Laub der Kastanienallee (Mecklenburger Str. vom Lauerweg bis zur Landesgrenze) wird gemeinschaftlich geharkt, die Entsorgungsbetriebe sorgen für die Abfuhr und thermische Behandlung des Laubs zur Bekämpfung der Miniermottenlarven. Die wiederkehrende Gemeinschaftsarbeit endet bei einer Tasse Kaffee in den Räumen der AWO Slut-up Stuv.


Spendeneingänge

Wie bereits in den vergangenen Jahren, gibt es einige Mitglieder im GV Schlutup, die zum Jahresende großzügige Spenden an den GV richten. Den Spendern auf diesem Wege unseren herzlichen Dank. Durch die Großzügigkeit einzelner sind wir in der Lage, positive Entwicklungen in Schlutup zu fördern. Für uns ist jede Spende eine Bestätigung unserer Arbeit und Motivation, diese im Sinne einer lebendigen Gesellschaft in unserem liebenswerten Fischerdorf fort zu führen, wie es unsere Väter und Großväter schon seit 1903 praktizieren.



Adventskonzert

Gäste, die spät zum Konzert erscheinen, verlassen die St. Andreas Kirche gerade wieder, als der Chor einzieht - alle Plätze sind bereits belegt. Am 3. Advent findet das alljährlich viel beachtete Weihnachtskonzert mit internationaler musikalischer Ausrichtung, durch den Pop- und Jazzchor der Musik- und Kunstschule, Vocalis, statt.


Spenden an Kindergarten und Schule

Aus den Erlösen von gesammelten Spenden des Herren- und Damenabends sowie aus Einzelspenden und anderen Zuwendungen lässt sich schnell eine wertschätzende Unterstützung von wertvoller Arbeit herleiten. Als Anerkennung für deren Leistung erfahren die Kindergärten am Meilenstein und der Kirchliche Kindergarten St. Andreas sowie die Willy-Brand Schule finanzielle Unterstützung für die Verwirklichung ihrer Projekte. Die Förderung von Kindern und Jugendlichen liegt dem GV ganz besonders am Herzen und gute Arbeit wird damit anerkennend hervorgehoben.


Aussicht auf das Jahr 2020

Der große Umzug des GV in die Räumlichkeiten der Sparkasse an der Mecklenburger Straße sowie unser behutsames Bespielen dieser neuen Begegnungsstätte mit Veranstaltungen und Ausstellungen steht bevor. Die Kühne- Brache wird weiterhin im Mittelpunkt unserer Bemühungen stehen. Der Hafen bedarf unserer aller Aufmerksamkeit. Auch hier muss es eine Entwicklung geben, die den Menschen dient, sowohl den Anwohnern als auch den Besuchern dieses wundervollen Areals. Die Sperrung des Palinger Weges zeichnet sich als unumkehrbar ab – bitter für die Bewohner der Siedlung. Die Radwegsituation in Mecklenburger- und Wesloer Straße schreit nach einer Lösung. Viele Themen, die unseren sanften Druck und unser Geschick erfordern. Der infrastrukturelle Niedergang in Schlutup muss dringend aufgehalten werden. Es bedarf enormer Anstrengungen und der Unterstützung unserer politischen Vertreter unter Ausschöpfung aller Möglichkeiten der Verwaltung. Gemeinsam wollen wir unserem liebenswerten Stadtteil aktiv dienen und diesen im positiven Sinne weiterentwickeln.


Lübeck- Schlutup im Januar 2020


Achim März

Vorsitzender des Gemeinnütziger Verein Lübeck-Schlutup e.V.