Tochterverein der Gesellschaft zur Beförderung gemeinnütziger Tätigkeit

Naturführung am 25. September

Die Naturführung am 25. September war ein großer Erfolg.

Über 20 Naturliebhaber fanden sich an der Bushaltestelle Westphalstraße ein. Um 14.00 startete die Entdeckungstour durch das Naturgebiet Schlutup rund um das Kleingartengelände an der Ottostraße.

Dabei hörten die Spazergänger aufmerksam zu, was es über Schlehe, Haselnuss, Brombeere, Wallnuss, Seifenkraut, Weißdorn,-Mehlbeere, Hagebutte, Kriechen-Pflaume, verschiedene Kräuter und deren Verwendung zu erzählen gibt.

Im Apfelgarten der Willi-Brandt-Schule  konnten einige selbst hergestellte Produkte vorgeführt werden. Die Teilnehmer ließen sich gerne durch den Duft und Geschmack verzaubern.

Die Haselnuss-Schoko-Creme war besonders beliebt. Rezepte standen zur Verfügung. Sie finden sich aber auch vielfach im Internet. Einige der Schulkinder hatten Spaß daran, Haselnüsse und Wallnüsse zu knacken. Ein Rundgang durch den Garten mit Erklärung der angebauten Pflanzen, zum Teil exotisch wie z.B mexikanischer Ysop oder chinesischer Gemüsebaum, gehörte zum Programm. Verschiedene Apfelsorten weckten das Interesse der Obstliebhaber.

Alle Teilnehmer waren begeistert und verließen zufrieden bei sonnigem Herbstwetter den Schulgarten.