Tochterverein der Gesellschaft zur Beförderung gemeinnütziger Tätigkeit

 

Plötzlich und völlig unerwartet ist am 26.12.2012 der hoch geschätzte gebürtige Schlutuper Hans-Jürgen Sterly in seinem 75sten Lebensjahr von uns gegangen.

Seine große Leidenschaft mit unermüdlichem ehrenamtlichen Einsatz galt stets dem Sport, wofür er die Verdienstordensmedaille der Bundesrepublik Deutschland erhielt.

Mit Hans-Jürgen Sterly verlässt uns ein Lebzeiten ausgesprochen aktiver Mitbürger und Menschenfreund.

Dem Gemeinnützigen Verein Lübeck-Schlutup e.V. stand Hans-Jürgen Sterly seit vielen Jahren sehr nahe. Wir verlieren ein engagiertes Mitglied, dem die Arbeit unseres Vereins stets viel bedeutete, was er zu beteuern nicht müde wurde.

Unser Dank gilt seiner Witwe Ulla sowie seinen Töchtern und deren Familien für die Zuwendungen, welche im Rahmen der Trauerfeier für das Handeln und Wirken des Gemeinnützigen Vereins gespendet wurden.

Der Gemeinnützige Verein trauert mit den Hinterbliebenen und wird Hans-Jürgen Sterly stets ein ehrendes Andenken bewahren.

 

Gemeinnütziger Verein Lübeck-Schlutup e.V.
Im Namen des Vorstands

Achim März im Januar 2013

 

Nachruf von Manfred Schulz

Hans-Jürgen Sterly war ein allseits bekannter, waschechter Schlutuper Jung. Als erster Sohn des Bauunternehmers Johannes Sterly ist er in seinem Elternhaus in der Wesloer Straße aufgewachsen. Weg vom wilden Straßenfußball trat er 1949 in den TSV Schlutup ein. Seine Laufbahn als begeisterter Fußballer führte ihn von der Knaben-, Schüler-, Jugend- und Jungmannen-Mannschaft (heute A-Jugend) bis in den Ligakader. Nach mehreren Berufungen in die Jungmannen-Kreisauswahl war Hans-Jürgen Sterly im Juni 1961 an vorderster Front mit dabei, als der TSV Schlutup den Aufstieg in die höchste Fußballamateurklasse des Landes schaffte.

Danach lieferte die damalige Sportpresse über ihn und „seine“ Mannschaft Berichte am laufenden Band. Hans-Jürgen Sterly war zu jeder Zeit ein leistungsstarker vom Siegeswillen besessener Kämpfertyp - ein vorbildlicher Sportsmann.

1965 wurde er als Schriftführer in den geschäftsführenden Vereinsvorstand des TSV Schlutup gewählt, um dann 1973 das verantwortungsvolle Amt des 1. Vorsitzenden zu übernehmen. Bis 1978 führte er den Verein mit Geschick, Fachkompetenz und der unbedingten Umsetzung seiner Zielvorgaben, verbunden mit unermüdlichem persönlichen, ehrenamtlichen Arbeitseinsatz.

Dabei sind besonders zu erwähnen der Clubhaus-Erweiterungsbau (1974/75) in Verbindung mit der Errichtung der VLK-Kegel- und Sporthalle. Die Einweihung des neuen städtischen Sportplatzes mit gleichzeitiger Ehrung des 1000. Vereinsmitgliedes.

Es ist herauszustellen, dass die Förderung der Vereinsjugend für ihn immer ein besonderes Anliegen war.

Im März 2000 wurde Hans-Jürgen Sterly mit der goldenen Ehrennadel des TSV ausgezeichnet.

Der TSV Schlutup nimmt Abschied von Hans-Jürgen Sterly nach einer äußerst erfolgreichen, beispielhaften, 64-jährigen Vereinsmitgliedschaft und wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Nach dem Ausscheiden aus dem TSV-Vorstand engagierte sich Hans-Jürgen Sterly erneut ehrenamtlich als 1. Vorsitzender und zuletzt als Ehrenvorsitzender des Turn- und Sportbundes der Hansestadt Lübeck e.V..

Fast 20 Jahre war er hier wiederum sehr erfolgreich für den Sport in und um Lübeck tätig.

Dein Freund und Weggefährte



Manfred Schulz im Januar 2013